Prévention Promotion de la Santé Mentale / Prävention und Förderung der psychischen Gesundheit

Projet cofinancé par le Fonds Européen de développement régional
dans le cadre du programme INTERREG IVA Grand Région / Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms INTERREG IV-A Großregion. 

L'Union Européenne investit dans votre avenir / Die Europäische Union investiert in Ihre Zukunft. 

 

+++ Aktuell +++ Wochen der Seelischen Gesundheit +++ Aktuell +++

Wochen der Seelischen Gesundheit

Vom 06. bis 19. Oktober 2014 finden im Saarland zum vierten Mal die Wochen der Seelischen Gesundheit statt. Sie bieten mit rund 100 Veranstaltungen, durchgeführt von Institutionen sowie zahlreichen Selbsthilfegruppen, eine breite Palette von Angeboten zum Thema psychischer Erkrankungen. Weitere Informationen / Programmheft als PDF-Datei.

Buchveröffentlichung des Projekts

"Prévention et Promotion de la Santé Mentale: Une alliance transfrontalière innovante".
Sous la direction de Dr. Laurence Fond-Harmant.

Verlag/Maison d'édition: L'Harmattan. Collection : Logiques sociales
ISBN : 978-2-343-02227-7 • février 2014 • 238 pages • Prix éditeur : 29 euros

Weitere Informationen und Inhaltsverzeichnis / Plus dínformation et table des matières (PDF, en français)

Über diese Website

Das Centre d'Etudes de Santé am CRP-Santé (Centre de Recherche Public de la Santé, Luxembourg) startete am 4. Mai 2009 mit mehreren grenzübergreifenden Partnern ein erstes Projekt im Bereich der psychischen Gesundheit mit der Bezeichnung "Prävention und Förderung der psychischen Gesundheit", das aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert wird.

Dieses Projekt mit Pioniercharakter verbindet Wissenschaftler, Psychiater, Vertreter medizinischer Berufe (außerhalb der Psychiatrie), der Bildung und des sozialen Bereichs sowie Patientenverbände im grenzübergreifenden Kontext.

Die beteiligten Partner erarbeiteten folgende Ergebnisse:

  • gemeinsame Nutzung der Kenntnisse des interregionalen Kontexts im Bereich der psychischen Gesundheit
  • Pilotmaßnahmen und gemeinsame Maßnahmen zur Förderung der psychischen Gesundheit
  • Einrichtung einer zweisprachigen (deutsch-französischen) interregionalen Internetseite
  • Gründung eines "grenzüberschreitenden Bündnisses von Fachkräften und Forschern", das die Dynamik der Denkansätze und Maßnahmen sichert